Jens Christian Brockmann 1

Wer wird der Glocknerkönig?

In Rennberichte by adminLeave a Comment

von Jens Christian Brockmann

Mit dem Glocknerkönig, einem Bergrennen auf den Großglockner, fand am Sonntag für mich das erste Alpenrennen der neuen Saison statt. Der Start befand sich in Bruck und das Ziel bei der Gedenkkapelle Fuschertörl auf einer Höhe von 2445 m. Auf einer Strecke von 27 km waren bei einer maximalen Steigung von 12 % 1694 Höhenmeter zu überwinden.

Der Start erfolgte am Sonntag Morgen um 7:00 bei guten äußeren Bedingungen in Bruck, wobei die Classic Strecke von 2392 Fahrern in Angriff genommen wurde.

Mit etwa 300 anderen Fahrern konnte ich aus dem ersten Startblock starten. Die ersten 5 km sind relativ flach, so dass dasFeld hier noch zusammenblieb. Die ersten Fahrer konnten sich jedoch schon vor der Mautstelle in Ferleiten absetzen. Hier befand ich mich an Position 21.

2392 Fahrer waren über die Classic Strecke von 27 km am Start

Nach der Mautstelle folgen 14 Kehren, die Steigung wird immer selektiver und es entwickelte sich ein Ausscheidungsfahren, so dass die Gruppen immer kleiner wurden. Bis kurz vor dem Ziel befand ich mich in einer Dreiergruppe. Als Zweiter dieser Gruppe wurde ich insgesamt 9. und 3. in meiner Altersklasse. Es siegte der Österreicher Klaus Steinkeller und sorgte damit für den ersten Österreicher Sieg nach acht Jahren.

Auf Grund der hohen Qualität des Fahrerfeldes und der hohenTeilnehmerzahl war eine Platzierung in den Top 10 der Gesamtwertung vorher als realistisches maximales Ergebnis anzusehen.

Bis zu 12 % Steigung und 1694 Höhenmeter galt es zu überwinden

 

Leave a Comment