Göttingen, wir kommen ...

Voller Energie bei der Tour d´ Energie

In Rennberichte by adminLeave a Comment

von Jessica Lambracht und Martin Glowacki

Die Fahrt nach Göttingen ließ Schlimmes befürchten:  Regen, Hagel, unzählige Unfälle auf den Straßen und bei der Ankunft in Göttingen fing es auch dort an zu regnen. Würde Göttingen 2012 ein zweites Köln 2012 werden?

Göttingen, wir kommen ...

Göttingen, wir kommen … Das Team auf dem Weg zum Start

Am Renntag hatten wir dann doch Glück mit dem Wetter. Es war zwar kalt, aber trocken. Pünktlich um 10.30 Uhr konnten wir starten. Das Tempo war vorne von Anfang an recht hoch. Nachdem ich in Köln gewonnen hatte, waren meine persönlichen Ziele entsprechend hoch. Und auch in Göttingen sollte das Rennen für mich sehr gut laufen.

Start 100 km

Start 100 km

Als der Hohe Hagen  mit immerhin 14 % Steigung kam, freute ich mich richtig auf den „Berg“. Kurz vor dem Anstieg nahm ich noch ein Gel von Multipower und so ließ ich es recht flott angehen. Am Ende kam ich so gut hoch, dass ich sogar die Bergwertung gewann. Danach ging es steil in die Abfahrt, zum Glück hatte mir Michael am Abend die Strecke genau erklärt und so war ich bestens vorgebreitet. Als ich nach 46 Kilometern auf die Zielgerade kam, erhöhte ich nochmals mein Tempo und war anschließend überglücklich, als über die Lautsprecher vom Moderator die Info kam, dass ich das Rennen gewonnen hatte. Bettina Gerke kam auf den 2. Platz vor Marina Durtenkötter vom Team Rose-Team Münsterland 2.

Jessica überquert die Ziellinie und ist Erste!

Jessica überquert die Ziellinie und ist Erste!

Bei den Herren lief es über die kurze Strecke auch sehr gut. Am Ende hieß der verdiente Sieger Jonas Leefmann vom Team „Freunde der italienischen Oper“, der dieses Renen nun schon zum 4. Mal gewann. Christian Brandt lieferte sich mit ihm auf den letzten Kilometern ein packendes und spannendes Rennen, bei dem Christian am Ende auf Platz 2 landete.  Patrick Hanhart vom Team Rotz Racing gewann den Sprint von Hauptfeld und kam auf den 3. Platz. Andre Döbbelt blieb leider nur  der undankbare 4. Platz. Florian Walden wurde Achter und Pierre Schmied Neuter. Die Teamwertung hat unser Team Sonosan-Multipower 3 mal wieder souvärn gewonnen.

Erster mit dem Team über die kurze Distanz

Erster mit dem Team über die kurze Distanz

Auf der 100 km Strecke hatte sich unser Team natürlich ebenfalls viel vorgenommen. Obwohl wir krankheitsbedingt einige Ausfälle zu beklagen hatten, konnten wir in der Teamwertung  am Ende  mit dem 2. und dem 10. Platz mehr als zufrieden sein.

Durch einen taktischen Fehler am Hohen Hagen war dieses Mal kein Podiumsplatz in der Einzelwertung drin – aber wie heißt es so schön, zusammen gewinnt man und zusammen verliert man. Am Ende hießen die verdienten Sieger 1. Platz: Christian Dengler, 2. Platz: Daniel Knyss und 3. Platz: Patrick Lichan alle vom Team Merkur-Druck. Herzlichen Glückwunsch!

Zieleinlauf über die 100 km

Ein starker Tag für das Team Merkur Druck. Platz 1, 2, 3. Glückwunsch!

Jens-Christian Brockmann konnte die Bergwertung für sich entscheiden und freute sich über sein neues Bergtrikot. Bei den Frauen gewann wie bereits in Köln Beate Zanner ebenfalls vom Team Merkur-Druck. Bettina Lambracht fuhr ein starkes Rennen und wurde am Ende mit dem 2. Platz belohnt, gefolgt von Christine Feger. Im Ziel angekommen nahmen sich Mutter und Tochter Jessica in die Arme und freuten sich über das tolle Familienergebnis riesig.

Unser Fazit zum Rennen: Nach dem Rennen ist vor dem Rennen. Beim nächsten Mal müssen wir uns wieder anstrengen!

Die Sieger der Bergwertung über 100 km

Die Sieger der Bergwertung über 100 km: Beate Zanner vom Team Merkur-Druck und Jens-Christian Brockmann (Team Sonosan-Multipower)

Die Siegerinnen über 100 km: Bettina Lambracht, Beate Zanner, Christine Feger (v. l. n. r.)

Die Sieger der Bergwertung über 46 km: Jessica Lambracht und Patrick Hanhart

Die Sieger über die 46 km:

Die Sieger über die 46 km: Christian Brandt, Jonas Leefmann, Patrick Hanhart (v. l. n. r.)

Team Ergebnisüberischt

46 km Herren

  • 2. Christian Brandt
  • 4. Andre Döbbelt
  • 8. Florian Walden
  • 9. Pierre Schmied
  • 14. Philip König
  • 23. Michael Graben
  • 31. Jens Lambracht
  • 87. Christof Schuck
  • 107. Detlef Hoefer

46 Kilometer Frauen

  • 1.  Jessica Lambracht (plus Siegerin Bergwertung)

 Team-Wertung über 46 km

  • 1. Sonosan-Multipower 3

100 Kilometer Herren

  • 8. Dani Bley
  • 11. Steffen Schwiers
  • 17. Christian Uelpenich
  • 23. Bernd Wilmer
  • 31. Paul Sicking
  • 41. Marc Mertens
  • 42. Thom Ritterfeld
  • 53. Jens-Christian Brockmann (Sieger Bergwertung)
  • 79. Wladimir Gottfried
  • 81. Ralf Wienand
  • 110. André Thesing
  • 328. Dirk Zebralla

100 Kilometer Frauen

  • 2. Bettina Lambracht
  • 6. Xenia Hoyer

Team-Wertung 100 Kilometer

  • 2. Sonosan-Multipower
  • 10. Sonosan-Multipower 2

Leave a Comment