Logo Rund um Köln

Rund um Köln

In Rennberichte by adminLeave a Comment

Der Klassiker schlechthin! Und heute stimmte einfach alles ob nun das Wetter oder die Organisation. Einig hätten vielleicht einige Straßenabschnitte nach Jahren endlich mal  ausgebessert werden können, denn jedes Jahr über die gleichen Schlaglöcher zu fahren macht irgendwann keinen Spaß mehr.

Unser Team hatte sich vor dem Rennen viel vorgenommen, obwohl wir vor Beginn 3 Ausfälle von Leistungsträgern zu beklagen hatten, (an dieser Stelle Jörg und Christoph eine gute Besserung, auch Gunnar ist schon fast wieder fit).

Aber jetzt zum Rennen: 127 km anfangs durch Kölle und anschließend durch den Oberbergischen Kreis mit vielen begeisterten Zuschauern an der Strecke; direkt am Anfang wurde das Tempo sehr hoch gehalten, die Tachonadel schnellte gleich auf 55 bis 62 km/h, bis nach Becchem …  dann normalisierte sich das Tempo und die Bergfahrer bzw. diejenigen, die am Berg treten konnten, waren im Feld gefragt, und so konnte sich unser Radteam in Szene setzen, wir waren mit 6 bzw. 8 Fahrern vorne stark vertreten.

Leider hatte Norbert bei der 2 Runde hoch nach Bensberg einen Platten, daß er hinterher enttäuscht war, kann jedes Sportlerherz verstehen, aber Norbert hat bis zur Ziellinie gekämpft wie ein großer Sieger. Nino stürzte in der Höhle des Oberbergischen Kreis zur Auffahrt Schloß Bensberg auf den Pflastersteinen, zum Glück ohne größere Schäden an Mensch und Material.

Thomas ersprintete sich nach einem harten aber fairen Zielsprint vor dem wunderschönen Rheinauhafen von Köln einen tollen 3. Platz, Daniel konnte wie zuletzt wieder mal zeigen, wie stark er im Moment ist und wurde 5., Sascha fuhr auf einen guten 7. Platz und Stefan überzeugte auf ganzer Linie bei seinem 1. Rennen für unser Radteam und kam am Ende auf Platz 24.

Desweiteren kam Nino mit Platz 32, Norbert mit Platz 35, Joachim Engler mit Platz 37. Marco fuhr bei seinem 1. Rennen für unser Team auf Platz 50, Georg kam auf Platz 81 ins Ziel. Weitere Fahrer kamen auf gute Plätze, Sylvia hatte wie schon im letzten Jahr in Nürnberg Pech mit der Kette und wurde am Ende mit dem 7. Platz belohnt.

Trotz zweier Missgeschicke wurden wir am Ende in der Teamwertung mit dem 2. Platz belohnt und waren alle überglücklich im Team. Auf der 67 km Strecke war an diesem Wochenende der Wurm drin, so dass am Ende Christoph bei seinem 1. Rennen für unser Team nach guter Leistung mit dem 10 Platz ins Ziel fuhr. Wer überraschte war unser Erik, der hinterher überglücklich an der Strecke stand nachdem er 12. durchs Ziel fuhr, ausserdem Olaf, der seine Altersklasse gewann, aber vom Veranstalter bei der Siegerehrung vergessen wurde, fuhr als 23. über die Ziellinie.

Wir hoffen auf Artur Tabat, das dieser unserem Olaf den Siegerpokal nachreicht … die anderen Fahrer kamen auf die Plätze. Wer auch überraschte beim diesjährigen Radrennen Rund um Köln war Lena, nach überstandener OP im letzten Herbst fuhr sie ein superstarkes Rennen. Unschuldig in einen Sturz verwickelt, kämpfte sie sich jedoch wieder ran und fuhr letztendlich als 3. auf’s Treppchen, was für ein Happy End, Gratulation! Linda wurde mit dem 8. Platz belohnt und Sabrina bei Ihrem 1. Radrennen für unser Team als Flachländerin im Oberbergischen 33. In der Teamwertung fuhren wir auf den 6. Platz und hoffen auf die nächsten Radrennen.

Leave a Comment